Hauptuntersuchung (HU/TÜV) für Elektroautos

TÜV E-Auto: Alle Infos rund um den „TÜV“ von Elektroautos

Elektroautos prägen zunehmend das Straßenbild in Deutschland. Der technische Fortschritt bei alternativen Antrieben erhöht die Reichweite und die Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge.
Nicht nur Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, sondern auch Elektroautos müssen regelmäßig zur gesetzlich vorgeschriebenen Hauptuntersuchung (HU).

Elektrofahrzeuge mit ihren alternativen Antrieben, wie z. B.:

Aiways U5
Artega Kar
Karo Range Plus
Audi e-tron 50
e-tron 55
e-tron S
e-tron Sportback 50
e-tron Sportback 55
e-tron S Sportback
BMW i3
i3s
iX3
Citroen e-C4
DS Automobiles
3 Crossback E-Tense
e.GO Mobile Life 40
Life 60
Fiat 500
Ford Mustang Mach-E
Honda e Advance
Hyundai IONIQ
Kona
Nexo
Jaguar I-Pace EV
KIA e-Niro
e-Soul
Lexus UX 300e
Mazda MX-30 e
Mercedes EQC 400
EQV 300
MG ZS EV
MINI Cooper SE
Nissan Leaf
Opel Corsa-e
Mokka-e
Peugeot e-208
e-2008
Polestar 2
Porsche Taycan
Renault Kangoo Rapid Maxi Z.E.
Twingo Electric
Twizy
Zoe R110 Z.E.
Skoda Enyaq 50
Enyaq iV RS
smart forfour
fortwo
Tesla Model 3
Model S
Model X
Model Y
Volvo XC40 Recharge
VW ID.3
ID.4

…müssen nur der Hauptuntersuchung vorgeführt werden. Eine Abgasuntersuchung ist, anders als bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, natürlich nicht erforderlich.

Alle Infos rund um den „TÜV“ von Elektroautos

Elektroautos prägen zunehmend das Straßenbild in Deutschland. Der technische Fortschritt bei alternativen Antrieben erhöht die Reichweite und die Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge.
Nicht nur Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, sondern auch Elektroautos müssen regelmäßig zur gesetzlich vorgeschriebenen Hauptuntersuchung (HU).
Elektrofahrzeuge mit ihren alternativen Antrieben, wie z. B.:

Aiways U5
Artega Kar
Karo Range Plus
Audi e-tron 50
e-tron 55
e-tron S
e-tron Sportback 50
e-tron Sportback 55
e-tron S Sportback
BMW i3
i3s
iX3
Citroen e-C4
DS Automobiles
3 Crossback E-Tense
e.GO Mobile Life 40
Life 60
Fiat 500
Ford Mustang Mach-E
Honda e Advance
Hyundai IONIQ
Kona
Nexo
Jaguar I-Pace EV
KIA e-Niro
e-Soul
Lexus UX 300e
Mazda MX-30 e
Mercedes EQC 400
EQV 300
MG ZS EV
MINI Cooper SE
Nissan Leaf
Opel Corsa-e
Mokka-e
Peugeot e-208
e-2008
Polestar 2
Porsche Taycan
Renault Kangoo Rapid Maxi Z.E.
Twingo Electric
Twizy
Zoe R110 Z.E.
Skoda Enyaq 50
Enyaq iV RS
smart forfour
fortwo
Tesla Model 3
Model S
Model X
Model Y
Volvo XC40 Recharge
VW ID.3
ID.4

…müssen nur der Hauptuntersuchung vorgeführt werden. Eine Abgasuntersuchung ist, anders als bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, natürlich nicht erforderlich.

Wie unterscheidet sich die Hauptuntersuchung bei E-Fahrzeugen zu herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor?

Der Prüfer wird das E-Fahrzeug auf Besonderheiten des Hochvoltantriebes prüfen, ansonsten verläuft die Hauptuntersuchung relativ identisch zu der bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren.

Um z. B. einen Tesla Model S auf dem Bremsenprüfstand prüfen zu können, bzw. um aus dem Prüfstand wieder herauszufahren müssen wir zuvor im Fahrzeugmenu den so gen. „Schlupfstart“ aktivieren und um einen solchen bei Luftfederung anheben zu können muss im Systemmenu der „Hebebühnenmodus“ ausgewählt u. aktiviert werden.

Wenn man die spezifischen Besonderheiten der diversen Elektrofahrzeuge kennt und beherzigt, stellt die Hauptuntersuchung -auch bei solchen Fahrzeugen- keine größere Herausforderung dar. Wir lassen uns bei Neuerungen regelmäßig schulen und können vor jeder Fahrzeugprüfung auf die jeweiligen fahrzeug- u. systemspezifischen Besonderheiten online zugreifen.

Auch mit Ihrem E-Fahrzeug sind Sie somit gut bei uns aufgehoben!

Über Google Maps können Sie direkt zu uns navigieren. Geben Sie dort „Kfz-Prüfstelle Lars Krüger“ oder „Kues Duesseldorf“ ein und Sie werden zu uns geleitet!

Sie haben Interesse an einer Hauptuntersuchung („TÜV“) durch unsere Kfz-Prüfingenieure?